Vertrauen virtuell sicherstellen (NEU)

»Vertrauen ist der Anfang von allem« heißt es und »Misstrauen ist der Anfang vom Ende.« Krisenzeiten sind Zeiten der Verunsicherung, ja der Angst, also des Misstrauens. Angst lähmt und lässt Menschen in allzu bekannte Stressmuster (Flucht, Aggression, Lähmung etc.) verfallen. Viele Führungskräfte glauben, dass sie nur dann Vertrauen zu ihren Mitarbeiter*innen sicherstellen können, wenn sie vor Ort sind. Dafür gibt es einen guten Grund: Man bekommt hautnah mit, wie die Stimmung und die Motivation gerade sind. Ja, es stimmt, dass es schwieriger ist, wenn man sein Gegenüber höchstens über ein Videobild sieht. Aber: es geht. Man kann sich trotz der Distanz eng austauschen, Unterstützung geben und sogar schwierige Gespräche führen.

Zielsetzung

  • Sie verstehen, wie Sie Vertrauen ohne Face-to-Face Kontakt aufbauen und erhalten können
  • Sie reflektieren Ihren Handlungsspielraum
  • Sie gewinnen Sicherheit für Ihre Führungsarbeit

Inhalte

  • Die virtuelle Vertrauensformel: Freiheit versus Kontrolle
  • Bedürfnisse nach Sicherheit und Orientierung managen
  • Achtsamkeit in kritischen Situationen


Methodik

Live-online-Methode, Kurz-Impulsvorträge als Einstieg, Austausch, Diskussion und Gruppenarbeiten im virtuellen Seminarraum, Kennenlern- und Aktivierungsübungen, Einsatz von interaktiven Tools