Als Führungskraft mit Ängsten der Mitarbeiter*innen umgehen (NEU)

Corona bringt das öffentliche Leben zum Stillstand. Viele Menschen haben Angst – um ihre Familie, um ihre Arbeit, um ihre Zukunft. Von Angst gelähmte Mitarbeiter*innen hemmen die Entwicklung eines Unternehmens und von Organisationen. Gute Führungskräfte müssen vor allem in dieser Zeit die Fähigkeit entwickeln, zu erkennen, welche Mitarbeiter*innen mit Ängsten zu kämpfen haben und wie sie diese ansprechen können. Gebraucht zu werden, Teil von etwas Größerem und gemeinsamen Werten verpflichtet zu sein, kann Mut und Hoffnung geben und für ein besseres Betriebsklima sorgen.

Zielesetzung

  • Sie können die Ängste der Mitarbeiter*innen erkennen und konstruktiv damit umgehen können
  • Sie verstehen die Bedeutung von Sinngebung durch gemeinsame Werte im Unternehmen

Inhalte

  • Umgang mit Ängsten und Unsicherheiten
  • Die eigene Vorbildwirkung im Umgang mit Krisen
  • Überbringen von schlechten Nachrichten (Kurzarbeit, Kündigungen etc)
  • Angstreduktion durch einen kooperativen und lösungsorientierten Führungsstil

Methodik

Live-online-Methode, Kurz-Impulsvorträge als Einstieg, Austausch, Diskussion und Gruppenarbeiten im virtuellen Seminarraum, Kennenlern- und Aktivierungsübungen, Einsatz von interaktiven Tools