Agiles Arbeiten im (remote) Alltag – AA(r)A (NEU)

Skalieren für mehr Produktivität.

Alle Welt spricht von Agilität. Doch was steckt dahinter? Was kann man als Anwender*in von Agilität direkt in seinem Arbeitsalltag umsetzen? Und geht das auch remote im Home Office?

Zielsetzung

Sie erfahren direkt anwendbare agile Arbeitsweisen auf Ebene des eigenen Arbeitsplatzes und im Team.

Inhalte

  • Ein agiles Workshop-Setting auf Basis einer Sprint-Logik – als Alternative zur klassischen Moderation
  • Theoretisches Rüstzeug abseits des Bullshit-Bingos: Bilder von Agilität, Führung im agilen Kontext, das Agile Manifest und das dahinterliegende Mindset, Wasserfall- vs. agile Methodik, Komplexitätsspezifische Handlungsprinzipien, CYNEFIN Framework und Stacey Matrix etc.
  • Elemente im agilen Setting: Sprints, Planungs-Meetings, Task Board, Stand-ups, Reviews, Retro, …
  • Prinzipien eines agilen Teams
  • Retrospektive als Lernmethode im Team

Methodik

Nicht nur darüber reden – sondern auch gleich tun. Das vorgestellte Setting bildet auch gleichzeitig den Rahmen für die Arbeit im Workshop. Angereichert durch kurze, fundierte theoretische Impulse werden in Kleingruppen agile Konzepte, Arbeitsmethoden, Werkzeuge und Prozesse, sowie Strategien, diese erfolgreich zur Anwendung und Produktivitätssteigerung zu bringen besprochen – und gleich umgesetzt.
Der Fokus liegt also auf Erleben, interaktiven Praxisteilen und Selbsterfahrung (Theorieteil ca. 25%, Praxisteil ca. 75%). Dabei kommen unkonventionelle, kreative Methoden zur Anwendung. Die Lernerfahrung entwickelt sich vom »Anderen« zum »Eigenen« Denken – Sie profitieren von einem inspirierenden Austausch innerhalb der Gruppe.