Kritikgespräche virtuell führen (NEU)

Auch remote konstruktive Kritik wertschätzend üben.

Es hat uns erwischt. Eiskalt. Unvorbereitet wurde unser Alltag von einem auf den anderen Tag umgedreht. Alles dreht sich, alles bewegt sich. Und wir mittendrin. Und jetzt noch konstruktive Kritikgespräche führen? Es ist schon schwierig genug, wenn alles nach Plan läuft und wir uns regelmäßig sehen, aber das Ganze auch noch aus der Ferne?
Ja! Gerade jetzt gilt es, für Fehler und Probleme gemeinsam gute Lösungen zu suchen. Jetzt, wo wir zusätzlich auch mit neuen Herausforderungen konfrontiert sind. Mit Aufgaben, Techniken und Abläufen, die uns bisher unbekannt waren und für die wir noch keine Handlungs- und Verhaltensprinzipien haben. Klar, dass da auch neue Fehler passieren und Dinge, die wir als Routineaufgaben immer vorgabengerecht erledigt haben, plötzlich nicht mehr so leicht von der Hand gehen.

Zielsetzung

Die TN kennen die Grundlagen konstruktiver Kritik, haben eine konstruktive Fehlerkultur im virtuellen Raum erarbeitet und haben einen konkreten Fahrplan, wie sie dies im eigenen Team integrieren können. Gemeinsam wurden die Themen Fehler, Kritik und Entwicklung exploriert und daraus Handlungs- und Gesprächsleitfäden für unterschiedliche Situationen erarbeitet.

Inhalte

  • Konstruktive Kritik üben: Sachargumente und Emotionen
  • Ohne Fehler keine Innovation – Kritik als Hebel für Lernen und Verbesserung
  • Vorbereiten und Führen von Kritikgesprächen
  • Verbale und Non-verbale Kommunikation und ihre Wirkung im virtuellen Raum
  • Gewaltfreie Kommunikation im virtuellen Raum
  • Erarbeitung von konkreten Schritten für die Umsetzung im Team

Methodik

  • Interaktive Impulse
  • Kleingruppenübungen und-reflexionen in Breakout Sessions
  • Gruppendialog und Erfahrungsaustausch
  • »Prework«, Einzelaufgaben und »Homework«