High performance Teams – auch remote (NEU)

Warum Teamentwicklung gerade jetzt essenziell sein kann

So, der erste großen Schritt ist geschafft. Neue Arbeitszeiten des Teams sind geregelt, Homeoffice und Arbeitsplatz sind eingerichtet, vielleicht haben wir sogar eine neue Meetingstruktur geschaffen und uns vom ersten Schock erholt. Dann ist ja alles geregelt, das Team kann (wieder) performen. Oder doch nicht?

Teams entwickeln ist schon unter normalen Umständen oft eine Herausforderung. Wenn das Team aber plötzlich nur mehr aus der Distanz miteinander arbeiten kann und alles komplett umgestellt werden muss, entstehen zusätzliche Herausforderungen. Wesentliche Elemente der Zusammenarbeit – das Ansprechen von Unterschieden und Konflikten, der informelle Austausch untereinander, Hilfe holen und leisten, Verbundenheit und WIR-Gefühl im Team aufbauen sowie Vertrauen und Motivation stärken – finden nicht mehr automatisch statt. Daher brauchen Teams gerade jetzt die bestmögliche Begleitung und Unterstützung um die neue Remote-Situation für die gemeinsame Entwicklung zu nützen.

Was sind Chancen von Teamentwicklung – jetzt?

  • Das Team hat sich mit seiner aktuellen Situation auseinandergesetzt und Ableitungen für die weitere Arbeit getroffen,
  • Das Team hat seine Herausforderungen entsprechend den unterschiedlichen Ebenen der GfP-Teamtypologie erkannt und konkrete Maßnahmen entwickelt, damit es gestärkt aus der Krise hervorgehen kann.
  • Gemeinsam hat das Team neue Strukturen und Rituale geschaffen, die neben der fachlichen auch die soziale Zusammenarbeit stärkt und fördert.
  • Aktuelle Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit, den Abläufen oder in der Ausrichtung sind bearbeitet.
  • Das, was während der Krise gelernt wurde, ist ausgewertet, »gesichert« und kann für die weitere Arbeit genutzt werden.

Unsere typische Vorgehensweise

  • Auftragsklärung der Rahmenbedingungen, Zielsetzung und Schwerpunktsetzung
  • Auswahl des entsprechenden Formats & eines/einer passenden Berater*in/Trainer*in
  • Analyse der Ausgangslage im Vorfeld – wenn möglich bereits mit Einbindung des gesamten Teams (Start-Meeting, online-Teamdiagnose, Interviews,...)
  • Spezifische Designerstellung und Festlegung von wirkungsvollen Interventionen
  • Abstimmung & Vorbereitung mit der Teamleitung
  • Durchführung der Teamentwicklung (face-to-face oder virtuell)
  • Monitoring der Umsetzung & Evaluation der Zielerreichung

Methodik

Auch wenn face-to-face nicht möglich ist, wir arbeiten auch online mit interaktiven Impulsen, virtuellen Teamübungen und Gruppendiskussionen sowie Erfahrungsaustausch. Wir nutzen Kleingruppenübungen und -reflexionen in Breakout Sessions ebenso wie Paarübungen und Dialogue-Walks.
Für didaktisch abwechslungsreiches und erlebnisorientiertes Arbeiten ist gesorgt!