Virtuelle Führung ONLINE

Wenn Führung in Home-Offic geht.


Die bisherigen Führungsroutinen sind in Zeiten von Home-Office und stark verteilten Teams nicht mehr wirksam. Je weniger direkten Kontakt es im Alltag gibt, desto wichtiger ist es, eine gute Basis für ein wirkungsvolles Arbeiten im und mit dem Team zu haben.
Gerade wenn Teams verteil arbeiten, gewinnt die Rolle und Funktion der Führungskraft an Bedeutung. Es braucht mehr Fokus auf Transparenz, Klarheit und Struktur. Aber auch Vertrauen, Sicherheit und der Raum für informellen Austausch müssen anders gesteuert werden.

Zielsetzung

Die Teilnehmer*innen haben ihre Kompetenzen in der Mitarbeiter*innen-Führung erweitert, sie wissen, wie sie unterschiedliche Typen und Reifegrade - auch in der physischen Distanz - motivieren können. Sie haben konkrete Schritte erarbeitet, wie sie Klarheit, Strukturen und Austausch - inhaltlich wie auch sozial - im eigenen Team integrieren und fördern können.

Inhalte

  • Führen von MA nach dem Reifegrad-Modell
  • Besonderheiten der einzelnen Persönlichkeitstypen und deren unterschiedlichen Bedürfnisse in der virtuellen Führung
  • Für Transparenz sorgen: Abläufe, Strukturen, Verantwortungsbereiche und Verfügbarkeiten klar kommunizieren
  • Psychologische Sicherheit auch remote herstellen
  • Soziale Komponente von Führung verstärkt beachten: Was brauchen MA im virtuellen Raum zusätzlich? Wie kann informeller Austausch trotz Distanz ermöglicht werden?
  • Präsenz zeigen trotz Distanz
  • Vertrauen und Wertschätzung auch ohne face-to-face Zusammenarbeit aufbauen
  • Besonderheiten und Stolpersteine in der virtuellen Kommunikation
  • Teamentwicklung und sozialen Austausch fördern