Neue Führung? - »NEU«

Moderne Führungskonzepte im Dialog.

Unsere Arbeitswelten verändern sich und neue Formen der Organisationsgestaltung entstehen, die neue Ansprüche an Führung und Führungskräfte mit sich bringen. »Heroisches Management«, das »hierarchische Prinzip« sowie die »Vorgesetztenlogik« verlieren an Strahlkraft. Aber was kommt stattdessen? Welche Führung braucht es in »agilen Strukturen«? Wie kann »demokratische Führung« aussehen? Braucht es überhaupt noch Führung, wenn »Selbstorganisation« gefordert ist? Wie ist aber dann Steuerung und gemeinsame Ausrichtung möglich? Wie entsteht dann der notwendige »Purpose«? Was muss Führung in einer »VUCA-Welt« leisten?

Gary Hamel hat bereits 2007 mit »The Future of Management« neue Führung und Management-Innovationen eingefordert, damit Unternehmen langfristig erfolgreich und innovativ bleiben können. Inzwischen sind eine Vielzahl an Konzepten und Modellen entstanden, die zum Teil Führung radikal anders angehen oder zumindest einzelne Aspekte andersartig denken. Einige davon bestehen schon länger, sind aber noch wenig bekannt, andere tauchen gerade erst am Horizont auf.

  • Handelt es sich dabei nur um modische »Buzzwords« und lediglich alter Wein in neuen Schläuchen? Oder steckt hier wirklich eine Innovation dahinter?
  • Neu ist nicht automatisch besser. Aber vielleicht einen Versuch wert?

Konzepte im Dialog

Diese Dialog-Veranstaltung versteht sich als Rüttelstrecke: Es werden Führungskonzepte und – modelle präsentiert, die aktuell diskutiert werden und die potentielle Elemente für das »Neue« mitbringen könnten –auch wenn sie zum Teil schon einige Zeit bestehen. Zu manchen liegen elaborierte Theorien vor, andere sind noch ganz jung. Diese Konzepte werden mit den jeweiligen Hintergründen kompakt dargestellt, gemeinsam kritisch hinterfragt und anderen Konzepten gegenübergestellt.

Zielsetzung

Sie kennen die wesentlichen Aspekte aktuell diskutierter Führungskonzepte und –modelle, um eine bessere Einschätzung vornehmen zu können und haben die Konzepte kritisch hinterfragt. Sie können das Potenzial und den Neuigkeitswert der einzelnen Ansätze einschätzen und erhalten Impulse für Ihre eigene Führungsarbeit bzw. für die Führungsentwicklung in Ihrem Unternehmen.

Zielgruppe

Führungskräfte, PersonalentwicklerInnen sowie Verantwortliche für Leadership-Development, die Interesse an inhaltlichen Auseinandersetzung mit modernen Führungskonzepten mitbringen.

Themen

  • Dialog-Workshop A:   

Systemische Führung                             Mag. Clemens Stieger
Positive Leadership                                Mag. Fritz Wottawa-Posch
Neuroleadership                                     Mag. Claudia Kucera
Emotional & Resonant Leadership        Mag. Veronika Martinek

  • Dialog-Workshop B:

Self-Leadership                                      Fatma Stieger
Servant Leadership                                Peter Buchas, BSc. MA
Part Time Leadership                             Dipl. – Kfm. Bernhard Einsiedler
Digital Leadership                                 Ing. Mag. Christian Koudela, MA, MSc., MBA
Mindful Leadership                               Josef Hinterecker

Format/Methodik

Jeweils ein Führungskonzept wird von einer/einem GfP-BeraterIn vorgestellt und »vertreten«. Neben einer Darstellung die einzelnen Konzepte steht sowohl der Dialog zwischen den Ansätzen aber auch zwischen den TeilnehmerInnen im Vordergrund. Impulsvorträge, Übungen und Diskussion wechseln sich ab. Die TeilnehmerInnen erhalten kompakte Unterlagen und Hinweise auf weiterführende Materialien zu den jeweiligen Konzepten.

 

Die beiden Dialog-Workshops können gemeinsam aber auch getrennt gebucht werden.